News
Friendly «Take Over»

Luzerner Theater gibt «Zepter» für einen Tag ab

Die Website des Luzerner Theaters wird von Tanzschaffenden übernommen. (Bild: jwy)

Für 20 Stunden wird das Luzerner Theater von Tanz- und Theaterschaffenden digital «besetzt». Auf der Webseite kann das Publikum 14 Produktionen mitverfolgen.

Freie Tanz- und Theaterschaffende erhalten vom Freitag bis am Samstag die Chance, das Luzerner Theater zu «übernehmen». Man stelle sich vor: Ganz coronakonform werden während 20 Stunden 14 Produktionen von freien Tanz- und Theaterschaffenden auf der Webseite des Luzerner Theaters präsentiert. Auch die sozialen Medien des Luzerner Theaters werden zu dieser Zeit aus der Hand gegeben, schreibt Nadja Bürgi, die Projektleiterin der «Friendly-Take Over»-Initiative (FTO), in einer Mitteilung.

Es ist das zweite Mal, dass eine kulturelle Hausbesetzung stattfindet, doch das erste Mal digital. Die Produktionen werden am Freitag um 17.00 Uhr online zugänglich sein. Am Samstag um 12:00 Uhr wird die digitale Übernahme zu Ende gehen. Das Geschehen kann über Facebook und Instagram verfolgt werden.

Kleine und grosse Projekte für Jeden

Das Projekt FTO entsteht aus der Initiative des Berufsverbandes «t.Zentralschweiz». Mit von Partie sind nebst dem Luzerner Theater der Südpol, das Theater Pavillon und das Kleintheater Luzern. Durch die Aktion soll eine Mischung von kleineren und grösseren Produktionen entstehen und die Diversität der freien Tanz- und Theaterschaffenden aufgezeigt und gefördert werden.

Es werden Neuproduktionen, Auszüge, Wiederaufnahmen und neue Versionen alter Produktionen zu sehen sein. Einige Produktionen finden über Zoom statt und brauchen eine Anmeldung, andere werden durchgehend gestreamt. «Wir freuen uns sehr darauf, die zweite Ausgabe des Friendly Take Overs digital umzusetzen und den Künstlerinnen eine virtuelle Vernetzungsplattform zu bieten», so Nadja Bürgi.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.