Historische Bildergalerien

Luzerner Stadtarchiv holt die Vergangenheit ans Licht

Ob der Neubau am Kapellplatz auch als Bausünde in die Geschichte eingeht, wird sich noch zeigen. (Bild: ain)

Das Stadtarchiv veröffentlicht alle zwei Monate eine Bildergalerie unter der Rubrik «Ans Licht geholt». Aktuell geht es um eine geschichtsträchtige Stelle am Kapellplatz.

Im 2015 neu erbauten Stadtarchiv an der Ruopigenstrasse 38 lagern rund 305’000 Fotos und Bilder. Die Sammlung entstand seit den 1970er-Jahren aus Schenkungen und Depots von Privatpersonen und Institutionen, aber auch aus der Tätigkeit der städtischen Verwaltung. Mit der Serie «Ans Licht geholt» zeigt das Stadtarchiv alle zwei Monate aussergewöhnliche Bildergalerien zu ausgewählten Themen. Die aktuelle Galerie widmet sich dem Kapellplatz.

An dieser Stelle ist in den letzten Monaten nämlich ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstanden. An den Vorgängerbau, das ehemalige ABM- und spätere C&A-Haus mögen sich die meisten Stadtbewohner gut erinnern – jedoch nicht nur positiv. «Betonklotz» nannten es die einen, «Schandfleck von Luzern» die anderen, wie die Stadt Luzern in einer Medienmitteilung schreibt.

Zankapfel einer Stadt

An diesem prominenten Standort haben bereits frühere Bauten für Diskussionen und Emotionen gesorgt. Das zeigt das Stadtarchiv nun mit seiner aktuellen Bildergalerie und einem historischen Rückblick, die auf der Website der Stadt Luzern sowie Social Media Kanälen veröffentlicht wurden. Einen kleinen Vorgeschmack findest Du in der Galerie unten.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon