Sieben Personen in Untersuchungshaft

Luzerner Polizei hat mutmasslichen Geuensee-Täter gefasst

Der FC Littau trauert um den ehemaligen Teamkollegen. (Bild: Facebook)

Ende September kam es an einer Avia-Tankstelle im luzernischen Geuensee zu einer tödlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Der mutmassliche Täter scheint nun gefunden zu sein.

Ein Streit zwischen zwei Gruppen in Geuensee eskalierte: Als die Luzerner Polizei damals eintraf, waren mehrere Personen verletzt, ein 20-jähriger Mann gar tot (zentralplus berichtete). Gemäss Nachforschungen des «Blick» soll der mutmassliche Täter nun geschnappt sein.

«Wir haben sehr schnell alle mutmasslichen Tatverdächtigen ermittelt und festgenommen», so Simon Kopp der Luzerner Staatsanwaltschaft gegenüber der Zeitung. Für sieben Personen sei inzwischen eine Untersuchungshaft bewilligt worden, so Kopp. Eine davon gehörte zu den verletzten Personen, die ins Spital gefahren wurden — diese wurde inzwischen als letzte entlassen. Zudem läuft die Untersuchung für fünf davon bis Ende Dezember.

Der konkrete Tathergang und wer das Opfer letztlich auf dem Gewissen hat, werde jetzt schrittweise rekonstruiert. Sowohl der Bericht der Rechtsmedizin als auch der Bericht zur Auswertung der Überwachungsvideos stünden noch aus.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon