News
Kanton unterstützt Vorhaben

Luzerner Kantonalbank plant massive Kapitalerhöhung

Die Luzerner Kantonalbank will ihre Handlungsfreiheit sichern und plant deshalb eine Kapitalerhöhung. (Bild: Lukb)

Die Luzerner Kantonalbank will ihre eigenen Mittel ausbauen. Dazu plant sie eine Kapitalerhöhung von 500 Millionen Franken. Der Kanton als Hauptaktionär unterstützt das Vorhaben.

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) plant eine massive Erhöhung des Eigenkapitals von rund 500 Millionen Franken. Damit will sie ihre eigene Handlungsfreiheit langfristig sichern. LUKB-Chef Daniel Salzmann wird in der entsprechenden Mitteilung wie folgt zitiert: «Die geplante Kapitalerhöhung wird dazu beitragen, dass die LUKB die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden auch in Zukunft optimal abdecken und nachhaltiges Wachstum erzielen kann.»

Der Kanton Luzern besitzt rund 61 Prozent der LUKB-Aktien und ist somit Hauptaktionär. Für ihn bedeutet das Vorhaben der Kantonalbank somit eine Kapitalerhöhung von über 300 Millionen Franken. Wie der Kanton in einer Mitteilung verkündet, unterstützt er das Vorhaben der Bank und will sich daran beteiligen. Die Kapitalerhöhung bringe sowohl für die Bank als auch für den Kanton sowie dessen Bewohner Vorteile.

Vorhaben fliesst in Finanzplan 2023-2026 mit ein

So wird Finanzdirektor Reto Wyss in der Mitteilung des Kantons zitiert: «Mit der Eigenkapitalerhöhung durch die Erhöhung des Aktienkapitals verbessert sich die Situation für alle an der Bank Interessierten.» Aktuell erhält der Kanton Luzern mit seinem Aktienanteil pro Jahr rund 84 Millionen Franken, bestehend aus Dividenden und Steuererträgen der LUKB. Nach der Aktienkapitalerhöhung rechnet der Kanton aufgrund des grösseren Aktienbestandes mit noch höheren Einnahmen.

Der notwendige Voranschlagskredit fliesst in den Aufgaben- und Finanzplan 2023–2026 ein, welcher die Regierung dem Kantonsrat im Herbst 2022 vorlegen wird. Die Aktionäre der LUKB diskutieren die Kapitalerhöhung voraussichtlich an der Generalversammlung im Frühling 2023.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.