Bankbetrieb während Umbau gewährleistet

Luzerner Kantonalbank baut Filiale am Hauptsitz um

So stellt sich die Luzerner Kantonalbank die neue Kundenhalle nach dem Umbau vor. (Bild: Luzerner Kantonalbank)

Ab Ende August bis Mitte November 2023 baut die Luzerner Kantonalbank (LUKB) die Kundenhalle an der Pilatusstrasse 12 um. Unter anderem wird ein Café eingebaut. Der Bankbetrieb bleibe gewährleistet.

Bald verwandelt sich der LUKB-Hauptsitz in eine Baustelle. Wie die Bank mitteilt, baut sie ab Ende August während rund 15 Monaten ihre Kundenhalle um. Damit gehe die Bank auf die veränderten Kundenbedürfnisse ein: «Unsere Kundinnen und Kunden wünschen sich für ihre komplexen Bankgeschäfte eine persönliche, individuelle Beratung, wofür es auch entsprechende räumlichen Voraussetzungen braucht», wird Geschäftsstellenleiter Markus Odermatt zitiert.

Neue Kundenhalle mit Café

Eine grosse Neuerung der künftigen Kundenhalle ist die Integration eines Gastrobetriebs (zentralplus berichtete). Das Konzept dafür erarbeitet derzeit die Schatz AG. Wer dieses letztlich umsetzen wird, ist noch nicht bekannt.

Wie die LUKB weiter schreibt, sei der Bankbetrieb durchgehend gewährleistet. Dazu verlegt die Bank im September die Geldautomaten provisorisch ins ehemalige Aeschlimann-Geschäft. Zudem wird die derzeitige Kundenhalle provisorisch ins zweite Untergeschoss verlegt.

Verwendete Quellen
2 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon