News
Jungpartei will auch mehr Zwischennutzungen

Luzerner Juso fordert: Gratis-ÖV für alle unter 25

Mit solchen Plakaten im ganzen Kanton macht die Juso auf ihr Anliegen aufmerksam.

(Bild: zvg)

Jungen Leuten fehle es oft an Geld. Deshalb fordert die Juso des Kantons Luzern, dass der ÖV für alle unter 25 gratis wird. Auch brauche es in Luzern mehr Kulturzentren und Freiräume, wo sich Jugendliche entfalten könnten.

«Jungen Menschen fehlt es oft an Ressourcen und Möglichkeiten», begründet Juso-Vizepräsident Jonas Ineichen die Forderung. Deshalb sei es wichtig, dass man ihnen diese fehlenden Möglichkeiten zur Verfügung stelle.

«Ein Auto kann sich kaum ein Jugendlicher leisten, auch ein Abonnement für den öffentlichen Verkehr kann oft nur schwer aus eigener Tasche bezahlt werden», fügt Präsidentin Lorena Stocker hinzu. Gerade deshalb, aber auch weil vermehrter Gebrauch des öffentlichen Verkehrs der starken Verkehrsbelastung und dadurch auch dem Klimawandel entgegenwirke, setze sich die Juso für gratis ÖV für alle Jugendlichen unter 25 Jahren ein.

Plakate überall im Kanton

Und die Jungsozialistinnen meinen es ernst. «Um auf dieses Anliegen aufmerksam zu machen, wurden in den letzten Tagen an verschiedenen Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel auf dem Land und in der Stadt kleine Plakate aufgehängt», heisst es bei der Partei.

Nebst der Forderung nach Gratis-ÖV soll es im Kanton Luzern auch mehr Freiräume für alle geben und mehr Zwischennutzungen von ungenutzten Gebäuden ermöglicht werden. «Den Jugendlichen fehlt aktuell ein kultureller Treffpunkt, der frei von kommerziellen Zwängen Raum für alle bietet», betont Stocker. 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon