News
Simona Seiler vom Hotel Margna

Luzerner Hoteldirektorin ist «Aufsteigerin des Jahres»

Freuen sich über die Auszeichnung: Luzi und Simona Seiler vom Hotel Margna. (Bild: Parkhotel Margna)

Das Engadiner Edelhotel Margna agiert unter Luzerner Leitung. Für ihre Arbeit wurde die Luzerner Direktorin Simona Seiler und ihr Bündner Ehemann ausgezeichnet. Und das Hotel gleich mit.

Das Parkhotel Margna wurde jüngst von der «NZZ» zum besten Viersternehotel der Schweiz gekürt. Geleitet wird das für 26 Millionen Franken frisch sanierte Hotel in Sils-Baselgia im Engadin seit 2017 von der Luzernerin Simona Seiler-Affentranger und ihrem Ehemann Luzi Seiler.

Nebst diesem Erfolg durfte sich das Paar auch noch über die Auszeichnung zum «Aufsteiger des Jahres» freuen, der vom Karl Wild Hotelrating verliehen wurde. «Wir waren überrascht und dankbar und haben viel positives Feedback bekommen», sagt die Luzernerin gegenüber der «Luzerner Zeitung».

Simona Seiler war vor ihrer Berufung zur Direktorin mehrere Jahre im Hotel Radisson Blu in Luzern tätig, ihr Mann Luzi Seiler im Hotel Montana. Die beiden lernten sich auch in Luzern kennen – während der Ausbildung an der Schweizerischen Hotelfachschule.

Schliesslich zog es die beiden in Luzi Seilers Heimat: das Bündnerland. Für das Paar eine Umstellung. «Ein Ferienhotel ist eine ganz andere Art Hotellerie als ein Businesshotel wie das Radisson Blu. Die Gäste wollen sich erholen und bleiben länger. So entstehen auch Beziehungen zu den Gästen», sagt die Direktorin.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Parkhotel Margna
  • Artikel «Luzerner Zeitung»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.