Einheimische Band jubelt

Luzerner Brassband gewinnt den «Swiss Open Contest»

Gewonnen! Die Brassband Bürgermusik Luzern mit dem Pokal.

(Bild: zVg)

Am Samstag fand im KKL Luzern zum 28. Mal der «Swiss Open Contest» statt. Im Rahmen dieses Wettbewerbs massen sich zehn Schweizer Spitzen-Brass Bands und trugen vielseitige und anspruchsvolle Konzertmusik vor.

Die Brassband Musik Luzern (BML) unter der Leitung von Michael Bach holte mit ihrem gekonnten Vortrag den Sieg wie sie mitteilte. Zehn Brass Bands präsentierten der internationalen Fachjury das Teststück «Metropolis 1927» von Peter Graham, sowie ein Kurzprogramm bestehend aus einer Transkription eines klassischen Orchesterwerkes und eines Contest-Marsches.

Der Band gelangen sowohl vom Teststück wie auch von ihrem Selbstwahlstück «Feste Romane L’Ottobrata & La Befana» von Ottorino Respighi nach eigenen Angaben «zwei hervorragende Aufführungen» und sie konnte die Jury damit überzeugen.

Auszeichnungen mit ihrem Dirigenten geholt

Die Brassband Bürgermusik Luzern ist eine Blasmusikformation, welche stark in der Stadt und Region Luzern verwurzelt ist. Seit 2009 steht Michael Bach ihr als Chefdirigent vor. Unter seiner Leitung gewann die BML 2014 als erste Schweizer Brass Band überhaupt den Europäischen Brass Band Wettbewerb im schottischen Perth. Die BML sei stets bestrebt, das breit gefächerte Innerschweizer Kulturleben mitzugestalten und zu bereichern. Für ihr Engagement erhielt die BML 2016 den Prix Walo in der Sparte Blasmusik.

 
 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon