News
Knapper Entscheid für Grillabende

Luzern: Grosser Stadtrat will Elektrogrills bei Ufschötti

Es ist ein knapper Entscheid. Die Sitzung des Grossen Stadtrates stimmt für Elektrogrills (Bild: )

SP und GLP wünschen sich öffentliche Grillstellen in der Stadt. Der Stadtrat lehnte dies ab. Nun hat sich aber der Grosse Stadtrat knapp für die Elektrogrills ausgesprochen.

Wer schon bei einem schönen Abend auf der Ufschötti gewesen ist, der kennt das Problem. Im Sommer wird praktisch in alle schöne Sommernächte hinein-grilliert. Das sorgt nicht nur für lachende Gesichter, sondern auch für viel Rauch und Dreck.

SP und GLP wollen dies ändern. Sie wünschen sich öffentliche Grillstellen in der Stadt. In einem Pilotversuch soll ein Elektrogrill auf der Ufschötti installiert werden. Dies würde die Einweggrill-Dichte senken, so die Hoffnung der beiden Parteien (zentralplus berichtete).

Die Stadt hat sich in der Vergangenheit schon mehrfach gegen diese Idee ausgesprochen. Diesen Donnerstag musste sich der Grosse Stadtrat mit der Grill-Idee auseinandersetzen.

Öffentliche Grillstellen in der Stadt Luzern: Jetzt wird umgesetzt

«Jetzt wird umgesetzt», dies steht nicht nur im Postulat. Das Geschäft wurde auch überraschend überwiesen. 22 Stimmen gab es für das Postulat, 21 Stimmen dagegen. Damit muss sich die Stadt jetzt gegen den Willen des Stadtrates mit der Sache beschäftigen.

Warum ist die Stadt Luzern gegen die Elektrogrills? «Wir gehen nicht davon aus, dass Elektrogrills wirklich den Abfallberg und die Verwendung von unsinnigen Einweggrills bekämpfen können», begründete Stadtrat Adrian Borgula. Erfahrungen von anderen Städten wie Zürich zeigten, dass die Nutzung von Einweggrills nur wenig oder gar nicht zurückgehe.

In der Stadt Zürich gibt es bereits öffentliche Grillstationen. In Luzern könnte es solche auch in Zukunft geben. (Bild: Grün Stadt Zürich)
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.