Fahrerin hatte wohl ein gesundheitliches Problem

Bus überquert vier Spuren und kracht in Busch

Am Mittwochmorgen kam es in Luzern auf der Obergrundstrasse zu einem Unfall eines Busses der VBL. (Bild: Leserreporter)

Am Mittwochmorgen ist ein Bus der VBL in der Stadt Luzern verunfallt. Scheinbar musste er zuvor einem Lieferwagen ausweichen. Die Strasse ist gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet.

Im Bereich des Paulusplatzes verunfallte im Morgenverkehr am Mittwoch mitten in Luzern ein Bus. Gemäss einem Leserreporter von zentralplus war der Bus stadteinwärts unterwegs, wobei er plötzlich die Obergrundstrasse mit Gegenverkehr überquerte und auf der anderen Strassenseite in einem Busch landete. Die Obergrundstrasse wurde danach gesperrt. Ein Grossaufgebot der Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Einsatz.

Wie die Luzerner Polizei im Laufe des Vormittags mitteilt, spielte sich der Unfall wie folgt ab: Im Bereich der Einmündung der Bundesstrasse prallte der Bus aus noch ungeklärten Gründen gegen das Heck eines Lieferwagens. Der Bus wurde nach links abgewiesen, überquerte mehrere Fahrstreifen und prallte gegen einen Baum. Dadurch hob es den Bus auf die angrenzende Stützmauer des Lindengartens.

Chauffeurin im Spital – Passagiere nicht ernsthaft verletzt

Die Chauffeurin sei wegen eines mutmasslich gesundheitlichen Problems ins Spital eingeliefert worden. Die Passagiere im Bus seien nicht ernsthaft verletzt worden.

Die Obergrundstrasse war während der Sachverhaltsaufnahme und der Bergungsarbeiten für rund vier Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon