News
Genaue Lage auf dem Ostareal wird festgelegt

LUKS: Planung für den Neubau des Kinderspitals macht den nächsten Schritt

An der Nordseite des LUKS steht ab Ende 2016 der Anbau für das Zentrum für Notfall- und Intensivmedizin.

(Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Die Planung eines neuen Kinderspitals am Standort des Luzerner Kantonsspitals schreitet voran. Mittels eines Testplanungsverfahrens soll die konkrete Lage auf dem Ostteil des Spitalgeländes bis Anfang 2019 definiert werden.

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) sucht mittels Ausschreibung drei interdisziplinär zusammengesetzte Experten-Teams, welche im Rahmen eines Testplanungsverfahrens eine bauliche Gesamtstrategie für das östliche Spitalareal erarbeiten.

Die Arbeiten werden von einem breit aufgestellten Gremium begleitet, wie das LUKS in einer Mitteilung schreibt. Diesem gehören auf Seiten des LUKS Vertreter des Spitalrats und der Geschäftsleitung, der Ärzteschaft, der Pflege sowie aus Betrieb und Infrastruktur an. Zusätzlich werden sie von externen Fachexperten unterstützt.

Der im Testplanungsverfahren zu erarbeitende Entwicklungsplan bildet die Grundlage für die zukünftige Bebauung des Areals in den nächsten rund 20 Jahren. Die Bebauung soll in mehreren Phasen realisiert werden, wobei jede Phase einzeln betrieblich funktionieren müsse.

Neubau soll 2025 bezugsbereit sein

In der ersten Phase liegt der Hauptfokus auf der Realisierung des neuen Kinderspitals. Der Neubau soll bis 2025 bezugsbereit sein. Die genaue Lage wird im Entwicklungsplan festgelegt. Parallel zum Testplanungsverfahren wird für das neue Kinderspital zudem bis Anfang 2019 auch das Betriebskonzept fertiggestellt.

Ziel des Entwicklungsplans sei eine vorausschauende Steuerung und Situierung der benötigten infrastrukturellen Ressourcen. Damit soll sichergestellt werden, dass die bauliche Entwicklung unter anderem mit dem aus dem Leistungsauftrag resultierenden räumlichen Bedarf und den finanziellen Möglichkeiten im Einklang steht.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.