LU: Lockerung für unbediente Läden

24-Stunden-Läden werfen rechtliche Fragen auf. Im Kanton Luzern wurde im Februar einem Geschäft, das ohne Personal auskommt, die Bewilligung verweigert. Dies, weil der Laden eine abschliessbare Tür hatte. 

Ursula Berset, Kantonsrätin der GLP, hat nun einen Vorstoss eingereicht. Ihre Forderung: «Läden, die unbedient sind, sollen vom Ladenöffnungsgesetz ausgenommen werden.» Diese Regelung würde etwa auch für Hofläden gelten.

Ladenöffnungs- und Ruhezeiten sind in der Schweiz kantonal unterschiedlich geregelt. Zumindest im Kanton Luzern könnte künftig etwas mehr Klarheit herrschen.

Quelle:swisstxt
LU: Lockerung für unbediente Läden
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon