News

London verhängt neue Sanktionen

Nach der US-Regierung hat auch die britische Regierung weitere Sanktionen gegen russische Unternehmen und Personen verhängt. Wie das Aussenministerium in London am Mittwoch mitteilte, wird das Kapital von Russlands grösstem Geldhaus Sberbank sowie der Credit Bank of Moscow in Grossbritannien eingefroren. Britische Investitionen in Russland sollen untersagt werden. Die Regierung bekräftigte auch ihre Pläne, den Import von russischer Kohle und russischem Öl Ende dieses Jahres auslaufen zu lassen. Ein Importstopp für Gas aus Russland soll «so bald wie möglich» folgen, hiess es in der Mitteilung weiter.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.