Lokal Erdrutsch- und Lawinengefahr

Grössere Niederschlagsmengen sorgen lokal für Erdrutsche und im Hochgebirge für gebietsweise grosse Lawinengefahr.

In einer kräftigen Westströmung fielen seit Donnerstagabend insbesondere am Alpennordhang, im Unterwallis und im Jura grössere Niederschlagsmengen. Lokal kam es zu Erdrutschen und Steinschlägen. In den Hochalpen schneite es von Freitag auf Samstag teils ergiebig. Auf dem Grossen St. Bernhard wurden am Morgen des 24. Dezembers 49 Zentimeter Neuschnee gemessen.

Am Glacier de Saleina im Unterwallis gab es gar 61 Zentimeter Neuschnee, dort liegt laut whiterisk.ch mit 190 Zentimeter schweizweit am meisten Schnee.

Quelle:swisstxt
Lokal Erdrutsch- und Lawinengefahr
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon