«Wahl, die die Realität spiegelt»

Ursula von der Leyen soll als Kommis-sionspräsidentin bleiben, der Portugiese António Costa ist als neuer EU-Ratspräsident vorgesehen und die Estin Kaja Kallas als Aussenbeauftragte.

Die Vergabe der drei Spitzenposten in der EU sei logisch und spiegle die politische Realität in der EU wider, sagt SRF-EU-Korrespondent Charles Liebherr. Denn die proeuropäischen Parteibündnisse der Christdemokraten, der Sozialdemokraten und der Liberalen verfügten trotz Rechtsrutsch immer noch über eine solide Mehrheit im Europaparlament.

Diese drei Parteifamilien sind auch in einer Mehrheit der 27 Mitgliedstaaten an den jeweiligen Regierungen beteiligt, so Liebherr.

Quelle:swisstxt
«Wahl, die die Realität spiegelt»
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon