Neue Anlage soll auch Profis anlocken

Littauer Skatepark wird komplett erneuert

So soll die neue Anlage aussehen. (Visualisierung: zvg)

Die Fahrbahn wies immer wieder Löcher auf,  die Holzkonstruktionen drohten einzubrechen. Kurz: die Skateanlage in Ruopigen ist am Ende. Bis Mitte Juni soll die Anlage nun komplett ersetzt werden.

Bis Mitte Juni wird die Anlage nun komplett neu gestaltet. Für 260'000 Franken soll ein attraktiver Freizeitpark entstehen. Die neue Anlage soll sowohl für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet sein.

Hat schon bessere Tage gesehen: Skateanlage in Ruopigen (Bild: zvg)

1200 Meter grosse Anlage

Die rund 1200 Quadratmeter grosse Anlage direkt vor dem Freizeit- und Aktionsraum Crazy House wird nicht nur von Skaterinnen und Skatern, sondern auch von anderen Gruppen rege genutzt. Deshalb soll die neue Anlage auch nioch weitere Element enthalten. So  werden etwa auch ein Basketballkorb und ein Tischtennistisch aufgestellt.

Mit «Bäumen als Schattenspender, Grünrabatten und Sitzmöglichkeiten» soll  die Aufenthaltsqualität der gesamten Anlage erhöht werden, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Die Pläne zeigen es: Es soll einiges erneuert werden an der Anlage. (Visualisierung: zvg)

Baustart ist erfolgt

Die finanziellen Mittel für die Sanierung der Skateranlage sind vom Parlament bewilligt worden. Der Baustart ist bereits am 29. April erfolgt. Bis Mitte Juni kann die Asphaltfläche vor dem Crazy House nur eingeschränkt genutzt werden.

Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, wird die neue Anlage mit einem kleinen Fest eingeweiht, heisst es in der Mitteilung weiter.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon