News

Liechtenstein will IWF-Beitritt

Das Fürstentum Liechtenstein will dem Internationalen Währungsfonds IWF beitreten. Die Regierung hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass sie Beitrittsverhandlungen aufnehmen will. Liechtenstein ist damit eines der letzten UNO-Mitglieder, das dem Währungsfonds beitritt. Für Liechtenstein sei der IWF eine Absicherung für Krisenzeiten. Ohne eigene Nationalbank habe man im Notfall keinen Zugang zu rascher Liquidität, so das Haupt-Argument der Regierung. Nun soll auch das Parlament in Vaduz in den Entscheidungsprozess eingebunden werden. Die UNO-Organisation, der IWF, ist zuständig für die Stabilität des internationalen Finanzsystems.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.