Libyen: 120 Tote nach Kämpfen

Bei den Kämpfen um die libysche Hauptstadt Tripolis sind bisher mindestens 120 Personen getötet worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP, die sich auf Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO beruft. Seit Beginn der Offensive Anfang April seien zudem über 560 Menschen verletzt worden. Die Opferzahl hat sich gemäss den Angaben somit in den letzten drei Tagen verdoppelt. Genauere Zahlen zum Anteil der zivilen Opfer machte die WHO nicht. Truppen des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar versuchen, die Hauptstadt einzunehmen. Dort regiert die international anerkannte Regierung Libyens.

Quelle:swisstxt
Libyen: 120 Tote nach Kämpfen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon