Léonard Gianadda 88-jährig gestorben

Der Walliser Kunstmäzen Léonard Gianadda ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Kanton Wallis bestätigte eine Meldung der Zeitung «Le Nouvelliste».

Gianadda hinterlässt in Martigny/VS eine Stiftung und ein Museum mit internationalem Renommee. Er gründete die Fondation Gianadda im Gedenken an seinen früh verstorbenen Bruder 1978. Die Stiftung stellt regelmässig Werke berühmter Künstler wie Picasso, Van Gogh oder Rodin aus. Jedes Jahr besuchen Hunderttausende Besucherinnen und Besucher das Museum.

Gianadda gab 2018 bekannt, gegen Krebs zu kämpfen. Ende Oktober 2023 wurde er nach einem Autounfall ins Spital eingeliefert.

Quelle:swisstxt
Léonard Gianadda 88-jährig gestorben
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon