Lenker liess BMW stehen und verschwand

Der stehen gelassene BMW in Willisau. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein unbekannter BMW-Fahrer hat in Willisau einen Selbstunfall gebaut und ist dann verschwunden, teilte die Luzerner Polizei mit. Der Lenker des grünen BMWs fuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag von Alberswil kommend nach Willisau, kam am Dorfeingang ins Schleudern, fuhr über den Kreisverkehrsplatz und den Vorplatz des Jumbomarktes. Er beschädigte die Strasseneinrichtungen beim Kreisverkehrsplatz Wydenmatt. Die kaputte Ölwanne des BMWs führte zu einer Strassenverschmutzung. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Lenker weiter Richtung Willisau. Auf der Höhe des Zehntenplatzes liess der unbekannte Lenker sein Fahrzeug auf der Strasse stehen, schreibt die Polizei. Am Wagen und an der Strasseinrichtung entstand Sachschaden von rund 5000 Franken.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen oder Personen, welche Angaben zum Unfallauto machen können: Bitte melden auf Telefonnummer 041 248 81 17.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon