Leipzig: Yoko Ono überrascht ein Museum

Die japanisch-amerikanische Künstlerin Yoko Ono hat dem Museum der bildenden Künste in Leipzig am Mittwoch einen Überraschungsbesuch abgestattet. Die Witwe des Beatles-Sängers John Lennon, der 1980 erschossen wurde, kam gegen Mittag im Museum an und besichtigte etwa anderthalb Stunden die Ausstellung «Yoko Ono – Peace is Power», erklärte das Museum. Derzeit sind in Leipzig etwa 70 Arbeiten und Werkreihen der Konzeptkünstlerin auf 3700 Quadratmetern zu sehen. Ono wollte die Schau als Privatperson besuchen, ohne grossen Rummel, wie es hiess. Zur Vernissage der Ausstellung Anfang April war die 86-Jährige aus gesundheitlichen Gründen nicht angereist.

Quelle:swisstxt
Leipzig: Yoko Ono überrascht ein Museum
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon