News

Leclanché meldet Durchbruch

Der weltweit tätige Westschweizer Batteriehersteller Leclanché meldet einen Durchbruch bei der Brandsicherheit. Dank eines feuerhemmenden Additivs sinke das Brandrisiko seiner Lithium-Ionen-Batterien um fast 80 Prozent. Damit würden Batterien für Bahnen, Lastwagen und Busse deutlich sicherer, und zwar ohne Leistungsverlust, hält das Unternehmen mit Hauptsitz in Yverdon-les-Bains (VD) fest. Das Ergebnis sei vom externen deutschen Prüflabor Intertek bestätigt worden: «Trotz des Durchstechens der Testzellen mit dem daraus resultierenden internen Kurzschluss wiesen sie ein weitaus geringeres Brandrisiko auf als gleiche Zellen ohne flammhemmende Zusätze.»

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.