Kunstschaffende aus Israel wehren sich

Rund 1000 israelische Kunstschaffende und Akademikerinnen haben in einem Schreiben an die Botschafter Deutschlands und Grossbritanniens die Absage der Besuche von Regierungschef Benjamin Netanjahu in ihren Ländern gefordert.

Die israelische Zeitung «Haaretz» berichtete am Dienstag, zur Begründung hätten sie geschrieben, Israel befinde sich in der schwersten Krise seiner Geschichte und sei im Begriff, die lebendige Demokratie zu verlieren.

Netanjahu will am Mittwoch nach Berlin reisen und dort unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz treffen. In der zweiten Hälfte des Monats plant Netanjahu nach Medienberichten einen Besuch in London.

Quelle:swisstxt
Kunstschaffende aus Israel wehren sich
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon