News
Luzerner Künstlerin

Kunsthandwerkerin Katharina Amrein ist gestorben

Die Luzerner Kunsthandwerkerin Katharina Amrein. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Katharina Amrein ist im Alter von 70 Jahren unerwartet verstorben. Amrein führte während über 40 Jahren eine Töpereiwerkstatt am St.-Karli-Quai.

42 Jahre lang töpferte und werkte sie in ihrer Töpfereiwerkstatt am St.-Kali-Quai: Katharina Amrein. Bis sie vor fünf Jahren die Werkstatt aufgegeben hat. Nun ist die 70-jährige unerwartet an einem Herzversagen gestorben, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt.

Wie es im Medienbericht heisst, absolvierte Amrein in den frühen 1970er-Jahren die Ausbildung in der Fachklasse Keramik an der Kunstgewerbeschule Bern. In ihrem Atelier stellte sie vor allem Teller, Teeschalen, Schüsseln und Vasen aus Porzellan her. Amrein war mit dem Schlagzeuger Fredy Studer zusammen, der vor vier Monaten gestorben ist (zentralplus berichtete).

Verwendete Quellen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon