Kritik an UNO und syrischer Regierung

Nach den verheerenden Erdbeben in Syrien und der Türkei Anfang Februar hätten es die Vereinten Nationen und die syrische Regierung versäumt, in Syrien schnell genug Hilfe zu leisten.

Das erklärt eine von der UNO eingesetzte Untersuchungskommission. Den Akteuren sei es nicht gelungen, eine Pause der Feindseligkeiten zu vereinbaren und lebensrettende Hilfe zu ermöglichen, heisst es in der Erklärung weiter. So hätte sich die syrische Bevölkerung im Stich gelassen gefühlt.

Die UNO-Untersuchungskommission wirft der Regierung und der syrischen Armee ausserdem vor, grenzüberschreitende Hilfe für betroffene Gemeinden verhindert zu haben.

Quelle:swisstxt
Kritik an UNO und syrischer Regierung
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon