Kritik am neuen VBL-Bus

Vor rund drei Monaten präsentierten die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) stolz den neuen «Einer». Für das neue System investierte das Unternehmen rund 12,75 Millionen Franken. (zentral+berichtete).

Nun wurde offenbar das Eine oder Andere von den Passagieren bemängelt. Christian Bertschi, Kommunikationsverantwortlicher der VBL, räumt auf Anfrage der Neuen Luzerner Zeitung ein, dass es Probleme gibt: «Es gab vereinzelte kritische Rückmeldungen, welche die Klimaanlage und den Fahrstil betrafen.» Es «ziehe» so eine Rückmeldung, Ein anderer Passagier enerviert sich über die abrupten Anfahr- und Bremsmanöver der neuen Busse. 

Kritik am neuen VBL-Bus
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon