News

Kritik am möglichen Raiffeisen-VRP

Am Freitag beginnt die Wahl für das Verwaltungsratspräsidium der Raiffeisenbank. Nach der Ära des umstrittenen Chefs Pierin Vincenz und dem Abgang des VR-Präsidenten Guy Lachappelle soll der Nachfolger Ruhe in die Bank bringen. Als neuer Präsident ist Thomas Müller vorgeschlagen. Doch Müller steht bereits in der Kritik: Als Finanzchef der Bank Sarasin soll Müller es unterlassen haben, gegen CumEx-Geschäfte vorzugehen. Diese beruhen darauf, Steuerbehörden auszutricksen. Wie stark Müller bei den Geschäften involviert war, ist aber umstritten. Raiffeisen teilt mit, man habe sämtliche Risiken geprüft und keine Vorbehalte zur Nomination.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.