Krieg trifft auch Schweizer Unternehmen

Der Krieg in der Ukraine trifft auch Schweizer Unternehmen. Unter anderem solche mit Niederlassungen vor Ort wie Roche, ABB und Geberit sind betroffen. Im Vordergrund stehe nun die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ukraine, teilten die drei Firmen auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AWP mit. Damit der Betrieb auch im Kriegsfall weitergehe, habe man robuste Pläne, heisst es von Roche. ABB und Geberit teilten mit, man stehe in engem Austausch mit den Mitarbeitenden vor Ort. Der Schweizer Verpackungshersteller Vetropack hat den Betrieb in der Ukraine aus Sicherheitsgründen vorübergehend eingestellt.

Quelle:swisstxt
Krieg trifft auch Schweizer Unternehmen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon