News

Kreml dämpft Hoffung auf Spitzentreffen

Russland hat Hoffnungen der Ukraine auf ein baldiges Spitzentreffen der Präsidenten Wladimir Putin und Wolodimir Selenski zur Beendigung des Kriegs gedämpft. Es gebe noch viel zu tun, sagte der russische Verhandlungsführer Wladimir Medinski am Sonntag der Nachrichtenagentur Interfax. Er teile leider den Optimismus des ukrainischen Chefunterhändlers David Arachamija nicht. Arachamija sagte zuvor, die Entwürfe der entsprechenden Dokumente seien bereits so weit fortgeschritten, dass ein direktes Gespräch der Staatschefs möglich sei. Medinski betonte, Russlands Position in Bezug auf die Krim und den Donbass sei «unverändert».

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.