Kongo-Kinshasa: UNO zieht Blauhelme ab

Die UNO zieht ihre Blauhelmtruppen bereits im Lauf des nächsten Jahres aus Kongo-Kinshasa ab. Der UNO-Sicherheitsrat hat eine entsprechende Resolution einstimmig angenommen.

Die Regierung des zentralafrikanischen Landes hatte seit Monaten auf den Abzug gedrängt und argumentiert, die UNO-Truppen würden die Zivilbevölkerung nicht genug schützen. Vor allem der Osten von Kongo-Kinshasa, wo viele Rohstoffe abgebaut werden, ist seit Jahren von Konflikten geprägt. Dutzende bewaffnete Gruppen sind dort aktiv.

Vor einigen Monaten hatte die UNO bereits angekündigt, ihre Blauhelmtruppen aus Mali abzuziehen, auch dort hatte die Regierung den Abzug gefordert.

Quelle:swisstxt
Kongo-Kinshasa: UNO zieht Blauhelme ab
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon