Kernbohrungen im Gletschergarten

In der laufenden Woche finden im Gletschergarten Kernbohrungen bis 50 Meter tief in den Fels statt. Die Erkenntnisse aus den Bohrungen dienen der genaueren Planung für das Projekt Fels. Dieses umfasst einen Erlebnisweg im Fels und ist Teil der anstehenden Gesamterneuerung.

Vor wenigen Tagen wurde im Gletschergarten ein schweres Bohrgerät installiert. Es dient einer 50 Meter tiefen Kernbohrung um den geologischen Untergrund zu erforschen. Mit der Bohrung wolle man laut einer Mitteilung des Gletschergartens genauere Kenntnisse des Schichtaufbaus und der Zusammensetzung der Gesteine gewinnen. Dazu sagt Andreas Burri, Direktor des Gletschergartens: «Mit den laufenden Untersuchungen erarbeiten wir präzise Grundlagen für den sicheren Bau und die optimale Architektur des geplanten Erlebnisweges im Felsinnern.»

Aber auch aus Sicht der künftigen Besucher würden die laufenden Untersuchungen Sinn machen, denn obwohl der Luzerner Sandstein gut erforscht sei, würden in ihm unerforschte Geheimnisse schlummern: «In Zusammenarbeit mit der ETH Zürich werden kleinste Teilchen wie etwa Quarzkörnchen oder Zirkone untersucht, die uns Hinweise geben auf die frühe Geschichte des Luzerner Sandsteins. Diese für unsere Inszenierung wichtigen Ergebnisse erwarten wir noch diesen Sommer,» ergänzt Burri.

Die Planung der Gesamterneuerung im Gletschergarten ist im Gange. Noch im ersten Halbjahr will der Gletschergarten das Baubewilligungsverfahren lancieren. Der Erlebnisweg im Fels stehe dabei im Zentrum der Erneuerungmassnahmen. Der Weg soll dereinst durch den Luzerner Sandstein und die darin gespeicherte Erdgeschichte führen.

Kernbohrungen im Gletschergarten
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon