News

Kenia: Odinga bestreitet Wahlergebnis

Der unterlegene Präsidentschaftskandidat bei den Wahlen in Kenia akzeptiert das Wahlresultat nicht. Raila Odinga will es mit allen rechtlichen Mitteln bekämpfen, wie er gegenüber Medien sagte. Er nannte die Wahl eine Farce. Wie sie abgelaufen sei, verletze die Verfassung und die Gesetze von Kenia. Am Montag hatte die Wahlkommission den bisherigen Vizepräsidenten William Ruto als Sieger bekannt gegeben. Er setzte sich aber nur mit knappem Vorsprung gegen Raila Odinga durch. Laut diesem seien die Resultate gefälscht. Zudem distanzierten sich 4 von 7 Mitglieder der Wahlkommission von den Resultaten.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.