Keine Wolfabschüsse im Wallis

Der Kanton Wallis akzeptiert die aufschiebende Wirkung der Beschwerden von Naturschutzorganisationen gegen die Abschüsse von Wölfen.

Das Departement für Sicherheit, Institutionen und Sport verzichtet aus zeitlichen Gründen auf einen Rekurs. Es geht nicht davon aus, dass das Bundesgericht noch rechtzeitig über eine Beschwerde hätte entscheiden können. Die Frist für die proaktiven Wolfsabschüsse läuft Ende Monat aus. Auch der Kanton Graubünden akzeptiert den Entscheid.

Das Bundesverwaltungsgericht hatte vor rund einer Woche entschieden, dass Beschwerden von Naturschutzorganisationen gegen gewisse Wolfsabschüsse eine aufschiebende Wirkung haben.

Quelle:swisstxt
Keine Wolfabschüsse im Wallis
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon