«Keine sozialpolitische Zeitenwende»

«Der Grosserfolg der Gewerkschaften mit der 13. AHV-Rente setzt sich drei Monate später doch nicht fort», analysiert Bundeshausredaktor Andy Müller. Mit dem deutlichen Nein zur Prämien-Entlastungs-Initiative komme es also nicht zur sozialpolitischen Zeitenwende.

«Diese Vorlage war deutlich komplexer. Man musste genau rechnen, ob man überhaupt in den Genuss einer zusätzlichen Prämienverbilligung gekommen wäre», so Müller weiter. Und je nach Kanton sei die Rechnung wieder anders ausgefallen.

Der Abstimmungskampf sei eher lau
verlaufen. Und der Streit um die noch offene Finanzierung der 13. AHV-Rente habe wohl viele davon abgeschreckt, nun nochmals Ja zu stimmen.

Quelle:swisstxt
«Keine sozialpolitische Zeitenwende»
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon