Keine Grossveranstaltungen in NYC

In New York bleiben jegliche Grossveranstaltungen bis Ende September verboten. Das hat Stadtpräsident Bill de Blasio bekanntgegeben. Unter das seit Mitte März geltende Veranstaltungsverbot fallen Konzerte, Paraden oder Strassenfeste. Ausgenommen sind dabei ausdrücklich die Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt, die seit Ende Mai anhalten. «Wir verstehen, dass die Menschen in diesem historischen Moment über das Bedürfnis nach historischen Veränderungen sprechen», sagte de Blasio. Das müsse man respektieren. Die Millionenmetropole New York ist von der Coronavirus-Pandemie besonders stark betroffen.

Quelle:swisstxt
Keine Grossveranstaltungen in NYC
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon