News

Keine giftigen Substanzen nach Absturz

Nach dem Absturz eines Frachtflugzeugs in Griechenland seien keine giftigen Substanzen festgestellt worden,berichtet die griechische Nachrichtenagentur ANA. Das Flugzeug war am Samstagabend in Nordgriechenland abgestürzt. Die acht Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben. Das Flugzeug war unterwegs von Serbien nach Bangladesch und hatte nach Angaben der serbischen Regierung 12 Tonnen Munition geladen. Es war befürchtet worden, dass beim Absturz giftiges Material verbreitet wurde. Die Bergungsarbeiten seien schwierig, weil die Munition in einem Umkreis von einem Kilometer um die Absturzstelle verstreut sei.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.