An der Reuss in Luzern wird's zu eng

Kein Platz mehr für den Markt am Fasnachtssamstag

Der Wochenmarkt muss am «Rüüdig Samschtig» der Fasnacht Platz machen – aus Sicherheitsgründen. Das hat die Stadt Luzern kürzlich entschieden.

Weil inzwischen auch der Samstag offizieller Fasnachtstag ist, wird es in der Stadt jeweils eng. Darum kann der Luzerner Wochenmarkt auf beiden Seiten der Reuss nicht mehr stattfinden. Diesen Entscheid habe die Stadt kürzlich getroffen, als sie Bilanz über den Umgang mit dem «Rüüdig Samschtig» gezogen habe, so Mario Lütolf, Leiter Stadtraum und Veranstaltungen, gegenüber der «Luzerner Zeitung».

Der Wochenmarkt fällt also an diesem einen Samstag zugunsten der Fasnacht aus, was die Marktfahrer nicht freut. Die Abmachungen mit den Fasnächtlern hätten gut funktioniert, so der Tenor. Zudem fürchten sie, dass weitere Events dem Markt den Garaus machen könnten.

Mario Lütolf sagt zur LZ, dass man mit grossem Aufwand habe improvisieren müssen. «Inmitten der zunehmenden Besucherströme hat es durchaus heikle Situationen gegeben.» Am Güdisdienstag übrigens findet schon lange kein Wochenmarkt statt.

Kein Platz mehr für den Markt am Fasnachtssamstag
Themen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon