Kartograf von Mittelerde gestorben

Der jüngste Sohn und Nachlassverwalter des «Herr der Ringe»-Autors J. R. R. Tolkien (1892 bis 1973), Christoper Tolkien, ist am Mittwoch im Alter von 95 Jahren im französischen Draguignan gestorben. Dies teilte die Tolkien-Gesellschaft mit. Christopher zeichnete die Karte des fiktiven Kontinents «Mittelerde» im Hauptwerk seines Vaters und gab posthum Werke wie «Das Silmarillion» heraus. Christopher Tolkien unterrichtete wie sein Vater an der britischen Universität Oxford. Zudem sorgte er für die Veröffentlichung der «Nachrichten aus Mittelerde», der zwölfbändigen «History of Middle-earth» und von «Die Kinder Hurins».

Quelle:swisstxt
Kartograf von Mittelerde gestorben
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon