Kantonsrat für Anpassung im Unigesetz

Die Universität Zürich soll gesetzlich dazu verpflichtet werden, in allen Funktionen und Gremien für eine ausgewogene Vertretung der Geschlechter zu sorgen. Dies hat der Kantonsrat in erster Lesung entschieden. Die Anpassung im Universitätsgesetz gelte auch bei der Professorenschaft und den Führungsgremien. Heute beträgt der Frauenanteil auf Professorenstufe 21 Prozent, in den Führungsgremien liegt er bei fünf Prozent. CVP-Bildungsdirektorin Silvia Steiner bezeichnete die männliche Übervertretung als «nicht haltbar». Das Ungleichgewicht liege nicht daran, dass Frauen weniger fähig seien, sondern an der mangelnden Chancengleichheit.

Quelle:swisstxt
Kantonsrat für Anpassung im Unigesetz
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon