News
Mindestens bis Ende Jahr

Kanton Luzern will kostenlose Corona-Tests beibehalten

Falls sich nichts ändert, müssen die Corona-Tests ab dem 10. Oktober aus eigener Tasche bezahlt werden. (Bild: JC Gellidon/Unsplash)

Ab Mitte Oktober müssen Corona-Tests aus eigener Tasche bezahlt werden. In einer Stellungnahme äussert der Kanton Luzern erneut Unmut über die Teststrategie des Bundes.

Ende nächster Woche übernimmt der Bund nicht mehr länger die Kosten für die Corona-Tests. Mit diesem Entscheid spaltet er die Gemüter. Verschiedene Politiker fordern das Weiterführen der kostenlosen Tests (zentralplus berichtete). Bis Anfang Oktober wartet der Bund nun noch auf das Feedback der Kantone, um zu entscheiden, wie es mit den Corona-Tests weitergeht.

Der Kanton Luzern setzt sich klar für eine Weiterführung der Gratis-Tests ein, wie er in einer Mitteilung schreibt. Das Testen soll als kostenlose Alternative zur Impfung noch mindestens bis Ende Jahr beibehalten werden. Weiter wünscht sich der Kanton für das Ausstellen von Schweizer Covid-Zertifikaten an im Ausland geimpfte oder genesene Personen eine einheitliche Gesamtlösung. Falls eine Kostenbeteiligung seitens der Kantone vorgesehen ist, soll diese «moderat sein», wie die Luzerner Regierung schreibt.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.