Kampfjets für burmesische Junta

Der UNO-Menschenrechtsexperte für Myanmar hat Russland und China kritisiert. Die Länder sollen laut einem Bericht Kampfflugzeuge an die Junta von Myanmar geliefert haben. Der UNO-Menschenrechtsexperte fordert den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen auf, die Lieferung von Waffen zu verhindern, die gegen Zivilpersonen eingesetzt würden. Weiter fordert er, den Zugang des burmesischen Militärs zu Öl, Gas und Geld zu beschränken. Zudem verlangt er, dass verhindert werden soll, dass die burmesische Junta Ressourcen wie Holz, Edelsteine und seltene Erden verkaufen kann. In Myanmar haben die Militärs vor einem Jahr die Macht an sich gerissen.

Quelle:swisstxt
Kampfjets für burmesische Junta
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon