Juso-Präsident tritt zurück

Yannick Gauch tritt aus beruflichen Gründen als Präsident der Juso Stadt Luzern zurück. Er hat seinen Rücktritt nach dreieinhalb Jahren auf die Jahresversammlung vom 17. Mai bekannt gegeben.

Die Jungsozialisten suchen bereits einen Nachfolger und verdanken seinen Einsatz. Der 20-jährige Gauch schliesst im Sommer eine Grafikerausbildung ab, heisst es in der Pressemitteilung des Juso-Vorstands. Es sei gut, dass dieser wichtige Wechsel in Anbetracht der Grossstadtrats- und Stadtratswahlen 2016 jetzt geschehen. «Mein Nachfolger oder meine Nachfolgerin soll genug Zeit haben, sich einzuarbeiten und die Wahlen 2016 vorzubereiten», sagt Gauch auf Anfrage. Ob er selbst für ein Amt antritt, kann er noch nicht sagen.

Die Juso Luzern habe es in dieser Zeit geschafft, sich tief in die Luzerner Parteienlandschaft zu integrieren und mehrmals bewiesen, dass sie die Ängste der Luzerner Bevölkerung erkenne und sich aktiv zur Beseitigung dieser Probleme einsetze.

Auch wenn ihre Vorstösse bisher immer abgelehnt worden sind, haben die jungen Sozis den Luzerner Politbetrieb mit ihren Volks-Initiativen auf Trab gehalten und Stadtrat und Parlament das Fürchten gelernt. Die «Initiative gegen den Südzubringer» wurde im November 2012 äussert knapp von 52,1 Prozent der Stimmberechtigten abgelehnt. Bei «Zwischennutzungen statt Baulücke» war das Nein mit 58,65 Prozent deutlicher. «Aufgrund des Drucks unserer Initiative hat der Stadtrat aber das alte Hallenbad Biregg als Zwischennutzung freigeben», sagt Yannick Gauch.
Auch «Für gemeinnützige Wohn- und Gewerberäume in der Stadt Luzern» fand zwar keine Gnade beim Stimmbürger, zwang den Stadtrat aber einen Gegenvorschlag auszuarbeiten, der an der Abstimmung im Februar 2014 obsiegte.

 

 

Juso-Präsident tritt zurück
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon