News
Kein Gebrauch der Ausstiegsklausel

Topscorer Jan Kovar bleibt beim EV Zug

Jan Kovar gilt als einer der besten Center Europas. (Bild: EVZ/Felix Klaus)

Der tschechische Nationalstürmer Jan Kovar macht nicht von seiner alljährlichen Ausstiegsklausel Gebrauch – und entscheidet sich, auch während der Saison 2021/22 beim EV Zug zu bleiben.

Der Vertrag des Topscorers der National League bei den Zugern läuft noch bis 2023, beinhaltet jedoch eine Ausstiegsklausel für die KHL jeweils auf Saisonende. Nach einer für ihn persönlich äusserst erfolgreichen Saison (65 Spiele, 17 Tore, 61 Assists), welche er beim EVZ mit dem Meistertitel krönte, entscheidet sich Jan Kovar auch während der Saison 2021/22 in der Zentralschweiz zu spielen. Das teilt der EVZ am Dienstag mit. Wie EVZ-Sportchef Reto Kläy bereits Mitte Mai gegenüber zentralplus sagte, gab Kovar bis Mitte Mai keinen Hinweis darauf, dass sich bezüglich der Ausstiegsklausel für die KHL etwas bewegen könnte (zentralplus berichtete). Jan Kovar sagte zentralplus schon vor Playoff, dass er kein grosses Bedürfnis habe, in die KHL zu wechseln.
 
General Manager Reto Kläy freut sich über den Verbleib des 31-Jährigen: «Jan ist ein mustergültiger Teamleader, sowohl auf dem Eis als auch in der Garderobe. Er ist immer präsent und macht seine Mitspieler besser.» Kovar, der als einer der besten Center Europas gilt, bleibt somit auch in der kommenden Saison ein Eckpfeiler des EVZ.
 
Derzeit steht Jan Kovar mit der tschechischen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Riga im Einsatz und hat in bisher 3 Spielen 3 Scorerpunkte (1 Tor, 2 Assists) gesammelt. 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon