News

IWF: Schlechte Prognosen für 2023

Die Aussichten für die Weltwirtschaft sind nach Angaben des Internationalen Währungsfonds IWF noch schlechter als im vergangenen Monat prognostiziert. Die Wachstumsprognose wurde für 2023 auf 2,7 Prozent gegenüber 2,9 Prozent im Vormonat korrigiert, teilte der Währungsfonds am Sonntag mit. Die jüngsten Indikatoren «bestätigen, dass die Aussichten düsterer sind», insbesondere in Europa, hiess es in einem Blog des IWF, der für das G20-Gipfeltreffen in Indonesien vorbereitet wurde. Der IWF machte dafür die Straffung der Geldpolitik verantwortlich, die unter anderem durch die anhaltend hohe und weitverbreitete Inflation ausgelöst wurde.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.