Italien: Carola Rackete wird befragt

Auf Sizilien hat die Befragung der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete durch die italienische Staatsanwaltschaft begonnen. Rackete erschien im Justizpalast der Stadt Agrigent in Begleitung ihrer beiden Rechtsanwälte. Gegen Rackete wird unter anderem wegen Beihilfe zu illegaler Einwanderung ermittelt. Vor dem Justizpalast demonstrierten ihre Anhänger. Auf einem Banner war zu lesen «Menschenleben zu retten ist kein Verbrechen». Die 31-Jährige war Ende Juni mit ihrem Schiff «Sea-Watch 3» und 40 Flüchtlingen an Bord unerlaubt in den Hafen von Lampedusa eingefahren. Die Deutsche begründete ihr Vorgehen mit der verzweifelten Lage der Menschen an Bord.

Quelle:swisstxt
Italien: Carola Rackete wird befragt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon