ITA: Kulturschaffende protestieren

In Italien ist es zu Protesten gegen die monatelangen Schliessungen von Kultureinrichtungen gekommen. Am Dienstag gingen Kultur-Beschäftigte in mehreren Städten wie Mailand und Rom auf die Strassen, um eine Öffnung zu fordern. Gewerkschaften und Verbände hatten nach italienischen Medienangaben beklagt, dass ein Teil der Häuser schon seit rund einem Jahr dicht sei. Ausserdem würden die von der Regierung in Rom zugesagten Hilfen bei vielen Kulturschaffenden nicht ankommen. Kinos, Theater und Musiksäle sind mindestens seit Oktober 2020 zum Corona-Schutz geschlossen. In gewissen Regionen durften jedoch im Februar die Museen wieder öffnen.

Quelle:swisstxt
ITA: Kulturschaffende protestieren
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon