Istanbul: Protest gegen Pride-Verbot

Der Istanbuler Gouverneur hat die diesjährige Pride-Parade in Istanbul untersagt und das Stadtzentrum abriegeln lassen.

Trotz Verbots versammelten sich am Sonntag zahlreiche Menschen zur Demonstration für die Rechte von schwulen, bisexuellen, transidenten und queeren Menschen, allerdings nicht im Zentrum Istanbuls im europäischen Teil, sondern auf der asiatischen Seite der Stadt. Die Teilnehmenden schwenkten unter anderem Regenbogenflaggen.

Eine Begründung, warum die Veranstaltung nicht genehmigt wurde, nannte das Gouverneursamt nicht. Seit Jahren versucht die Regierung, die jährliche Pride-Parade zu verhindern.

Quelle:swisstxt
Istanbul: Protest gegen Pride-Verbot
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon