News

Israel schickt Warnung an Russland

Der israelische Regierungschef Jair Lapid hat Russland davor gewarnt, eine jüdische Einwanderungsorganisation zu verbieten. Ein russisches Gericht hatte Klage gegen die Nichtregierungsorganisation eingereicht, weil sie gegen russische Gesetze verstossen soll. Eine Auflösung der Organisation wäre laut Lapid ein «schwerwiegendes Ereignis», wie sein Büro mitteilte. Israel will deshalb eine Delegation nach Moskau schicken, um die russischen Behörden umzustimmen. Die Organisation unterstützt Jüdinnen und Juden bei der Einwanderung von Russland nach Israel. Dieses Jahr haben bereits doppelt so viele diesen Weg angetreten, wie im vergangenen Jahr.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.