IS bekennt sich zu Anschlag in Uganda

Eine Nagelbombe tötete am Samstag mindestens eine Person in Ugandas Hauptstadt Kampala. Nun hat die Terrormiliz IS ein Bekennerschreiben veröffentlicht. Die Gruppe teilte mit, Mitglieder hätten einen Sprengsatz in ein Restaurant am Stadtrand gebracht. Dies, weil sich dort angeblich Regierungsmitglieder versammelt hätten. Eine 20-jährige Kellnerin starb durch die Explosion. Drei Personen wurden zudem verletzt, zwei davon schwer. Ugandas Präsident Yoweri Museveni hatte bereit zuvor den Verdacht geäussert, es könne sich um einen terroristischen Akt handeln.

Quelle:swisstxt
IS bekennt sich zu Anschlag in Uganda
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon