News

Iran verurteilt Boykott der Spiele

Der Iran hat den diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele in Peking 2022 von mehreren Ländern verurteilt. «Der Iran freut sich auf eine (diplomatische) Teilnahme bei den Spielen und wird sich mit China in dieser Schmierkampagne solidarisch zeigen», twitterte Aussenamtssprecher Said Chatibsadeh. Kein Land solle zulassen, dass der Sport dermassen politisiert werde, so der Sprecher. China gehört neben Russland zu den wichtigsten politischen Verbündeten des Irans. Der Iran hat jedoch selbst aus politischen Gründen die Olympischen Sommerspiele 1980 in Moskau und 1984 in Los Angeles boykottiert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.